Wahnsinn Facebook, Wahnsinn, Abgefahren, Wins, Beeindruckend, Lustig, Funny, Pics, Bilder, Videos, Community, Sprüche

Dir gefällt was du siehst?
Wenn dir unsere Facebookseite gefällt, halten wir dich jeden Tag mit dem Wahnsinnigsten aus dem Internet auf dem Laufenden.

Hartz IV-Empfänger: Arbeit lohnt sich in Deutschland nicht
01.07.2022
Was macht Arno heute.
Mit einem großen Rosenstrauß kam Herr Lötkolbenlöser ins Krankenhaus, wo seine Frau eben von einem Kind entbunden worden war. Außer sich vor Freude, fiel er seiner Frau um den Hals, während die Schwester sich beeilte, das Kind herein zu bringen. Kaum hatte er es gesehen, wurde er kreidebleich:

Das Kind war schwarz! "Erschrick nicht!" rief die Frau, es ist nicht so wie du denkst! Ich hatte einfach zu wenig Milch, um das Kind zu stillen, da haben sie mir als Amme eine Farbige zugeteilt. Dies hat sich so ausgewirkt, wie Du nun siehst. Aber es wird sich noch geben." Zu Hause angekommen, setzte er sich hin, um schnell seiner Mutter die Freude mitzuteilen. "Mutter", schrieb er, "ich komme gerade aus dem Krankenhaus. Nun haben wir endlich nach acht Jahren ein Kindchen bekommen, wir sind sehr glücklich. Nur weißt Du, Mutter, Anna hatte nicht genug Milch, um das Kind zu stillen, da haben sie ihr im Krankenhaus als Amme eine Farbige gegeben, und das hat sich auf das Kind ausgewirkt. Es ist schwarz. Das wird sich aber mit der Zeit schon noch geben." -

"Lieber Sohn", schrieb die Mutter zurück, auch mich freut es außerordentlich, dass ihr nun endlich ein Kind habt. Was die Sache mit der Amme betrifft, so kann ich Dir nur sagen, dass es mir ähnlich ergangen ist, als ich Dich zur Welt brachte. Wir hatten damals eine Kuh, und da habe ich Dich an deren Euter angelegt, und seitdem bist und bleibst Du das größte Rindvieh auf dieser Welt."
Sowas sieht man echt nicht oft
Da landen zwei Außerirdische mit ihrem Raumschiff direkt an einer alten Tankstelle. Sagte der eine zur Zapfsäule: "Geld her!" - es erfolgt natürlich keine Reaktion und das Männchen ruft erneut: "Geld her!" - diesmal etwas drohender. Wieder keine Reaktion. Er verliert nun die Nerven und zieht seinen Blaster und zielt auf die Zapfsäule. Dabei schreit es nochmals: "Geld her! Verdammt nochmal!" Als wieder keine Reaktion kommt drückt er ab und ballert auf die Zapfsäule. Natürlich gibt es eine riesige Explosion und die beiden grünen Männlein werden von der Druckwelle weggeschleudert.

Als sich der Rauch etwas legt sagt das zweite grüne Männlein zum ersten: "Siehste - das hätte ich dir gleich sagen können, mit einem der seinen Riemen dreimal um den Bauch gewickelt und ihn dann noch ins Ohr hinein steckt, mit dem ist nicht gut Kirschen essen!" Drei Vampire wollen herausfinden, wer von ihnen am schnellsten Blut saugen kann. Der erste fliegt los, kommt nach 10 Minuten wieder - der Mund blutverschmiert. Die anderen beiden fragen ihn: "Wie hast du das gemacht?" - "Seht ihr die Lichter da hinten links?

Da ist eine Geburtstagsfeier! Da war ich." Der zweite Vampir fliegt los, kommt nach 7 Minuten wieder - der Mund blutverschmiert. "Wie hast du das so schnell geschafft?" - "Seht ihr die Lichter da hinten rechts? Da ist eine Hochzeit! Da war ich." Der dritte Vampir fliegt los, kommt nach 2 Minuten mit einem blutigen Gesicht wieder. Die anderen beiden Vampire sind verblüfft: "Das ist absoluter Rekord, wie hast du das so schnell geschafft?" - "Seht ihr den Turm da vorne? Ich hab ihn nicht gesehen..."
> Artikel öffnen
Das Leben nach der Scheidung
Am ersten Tag nach seiner Scheidung, packte er traurig seine Sachen in Kartons, Kisten und Koffer. Am zweiten Tag kam die Umzugsfirma und holte seine Sachen ab. Am dritten Tag setzte er sich zum letzten Mal an seinen schönen Esszimmertisch, hörte sich sanfte Hintergrundmusik an und machte es sich mit einem Kilo Shrimps, einer Dose Kaviar, drei Dosen Sardinen und einer Flasche Schampus noch mal gemütlich. Als er fertig war, ging er in jedes einzelne Zimmer, tauchte halb angebissene Shrimps in Kaviar und stopfte sie zusammen mit einigen Sardinen in das Rohr der Gardinenstange. Dann säuberte er die Küche und ging aus dem Haus. Am vierten Tag kam seine Exfrau mit ihrem neuen Freund zurück, und alles war eine einzige Glückseligkeit. Dann fing das Haus langsam an zu stinken. Sie versuchten alles. Reinigen, wischen, lüften. Die Teppiche wurden dampfgereinigt. Sogar nach toten Nagetieren haben sie gesucht.

Duft wurde versprüht, Lufterfrischer wurden überall aufgehängt. Der Kammerjäger legte Mausefallen aus. Behälter mit giftigem Zeug wurden aufgestellt, um irgendwelches Ungeziefer zu killen. Während dieser Zeit waren die beide in ein Hotel gezogen. Letzen Endes haben sie sogar den Teppichboden rausgerissen. Nichts hat funktioniert. Inzwischen blieben die Freunde weg und auch sonst kam kein Besuch mehr. Die Handwerker weigerten sich im Haus zu arbeiten und die Putzfrau hatte auch gekündigt. Schließlich hielten sie den Gestank nicht mehr aus und beschlossen das Haus zu verkaufen. Als sie nach einem Monat keinen Käufer fanden, halbierten sie den Preis, aber auch das half nicht. Sie fanden einfach keinen Käufer für das stinkende Haus. Inzwischen weigerten sich sogar die Makler und riefen schon gar nicht mehr zurück. Schließlich, wollten sie nicht noch länger auf einen Käufer warten, gingen zur Bank und nahmen einen Kredit auf, um eine neue Bleibe zu kaufen.

Dann rief er seine Exfrau an und fragte, wie es denn so läuft. Sie erzählte ihm den Alptraum vom stinkenden Haus. Er hörte höflich zu und sagte dann, dass er sein altes Zuhause so schrecklich vermisse und bereit wäre das Haus für einen günstigen Preis zu übernehmen, wenn sie dagegen seine Unterhaltsver- -pflichtung reduziere. In der Annahme, dass er keine Ahnung hatte, wie schlimm der Gestank wirklich war, einigten sie sich bei einem Zehntel des Preises, was das Haus wirklich wert war. Sie bestand natürlich darauf alles sofort abzuwickeln. Er war einverstanden und innerhalb von zwei Stunden hatten sie den ganzen Papierkram beim Notar erledigt. Eine Woche später guckte er seiner Exfrau und ihrem Freund amüsiert zu, wie die Umzugsfirma ihre Sachen abholte und ins neue Haus brachte. Sogar die Gardinenstangen haben sie mitgenommen!
> Artikel öffnen
Kannst du alle Zahlen erkennen ?
Optische Täuschung: Kannst du gut sehen und alle Zahlen erkennen ? In der Mitte ist die Zahl gut zu erkennen, doch erkennst du auch die Zahlen links und rechts ?
> Artikel öffnen
Anzeige
Pat&Stanley - The Lion Sleeps tonight
THE LION SLEEPS TONIGHT SONGTEXT
Ee-e-e-um-um-a-weh
Ee-e-e-um-um-a-weh

Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh

In the jungle, the mighty jungle
The lion sleeps tonight
In the jungle, the quiet jungle
The lion sleeps tonight

Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh



Near the village, the peaceful village
The lion sleeps tonight
Near the village, the quiet village
The lion sleeps tonight

Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh

Hush my darling, don't fear my darling
The lion sleeps tonight
Hush my darling, don't fear my darling
The lion sleeps tonight

Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh
Wimoweh, wimoweh, wimoweh, wimoweh

Ee-e-e-um-um-a-weh
Ee-e-e-um-um-a-weh
Phantastische Tierwesen 3
Das Warten hat ein Ende und endlich steht für alle Harry Potter Fans der neuste Teil Phantastische Tierwesen an. Auch wenn es eine komplette Neubesetzung gab, macht der Trailer wirklich mehr als Lust auf den Film und wir freuen uns schon riesig. Habt ihr die bisherigen Teile alle geschaut und freut ihr euch auf den neuen Teil?